Inklusionsbüro

Inklusionsbüro in Gieboldehausen

Im ländlichen Raum des Landkreises Göttingen fehlte es bislang an konkreten Inklusionsangeboten, die besonders dazu geeignet sind, Barrieren auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft vor Ort abzubauen und Synergien für weitere Personenkreise zu erschließen. Dazu soll zukünftig das Inklusionsbüro in der Marktstraße 15 in Gieboldehausen dienen.

Der Fokus richtet sich dabei besonders auf die Berücksichtigung der Bedarfe von Menschen mit Beeinträchtigungen und der damit verbundenen Kommunikationsbarrieren.

Ebenso profitieren sollen aber auch Menschen mit anderen Kommunikationsbeeinträchtigungen, wie Senioren mit nachlassenden Wahrnehmungsfähigkeiten oder Migranten mit mangelnden Sprachkenntnissen und deren Kommunikationspartner.

Vor diesem Hintergrund ist das Angebot in Gieboldehausen als Anlaufstelle für alle Menschen geplant, die Interesse daran haben, unterstützte Kommunikationsformen als Brücke zwischen den verschiedenen Lebenswelten zu nutzen und zu verbreiten.

Dafür arbeitet das Team des Inklusionsbüros in enger Vernetzung mit Kindergärten, Schulen, Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildungen, Verbänden, Selbsthilfegruppen, den EUTBs, Vereinen sowie Betrieben und Institutionen der Region.

Das Inklusionsbüro verfügt über ein breites Netzwerk an Spezialisten von der Diagnostik, über die Versorgung durch Krankenkassen, bis hin zu den Anbietern von vielfältigen Hilfsmitteln zur Unterstützten Kommunikation, so dass die Einbindung von Netzwerkpartnern nach der Erstberatung von kommunikationsbeeinträchtigten Personen selbstverständlich ist.

Das Team aus Maurice Klauenberg und Maik Tzschentke hat zum 01.04.2022 seine Arbeit aufgenommen und bereitet aktuell die ersten konkreten Angebote vor. Sie erreichen das Team des Inklusionsbüros unter Tel. 0 55 22/5 07 75 14 oder Mail maurice.klauenberg@h-w-w.de.