Stiftung für Menschen mit Behinderung, Harz-Weser

Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Beeinträchtigungen zu unterstützen, zu fördern und zu begleiten und dadurch die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen in allen Lebensbereichen zu stärken und zu verbessern. Die Stiftung unterstützt seit 2009 insbesondere regionale Projekte, die Menschen mit Beeinträchtigungen mehr Möglichkeiten bieten, am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben.

Die Gründungsstifter, die Lebenshilfen Eichsfeld, Einbeck, Holzminden, Northeim und Osterode sowie die Harz-Weser-Werke, begleiten seit 50 Jahren Menschen mit Beeinträchtigungen auf ihrem Weg zu einem möglichst selbstständigen Leben, so dass inzwischen mehr als 2.000 Menschen mit einer geistigen, psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen Assistenzleistungen erhalten. Dazu gibt es viele verschiedene Angebote: Wohneinrichtungen (z.B. Wohnstätten, Wohngruppen, Ambulant Unterstütztes Wohnen), Werkstätten, Tages- und Förderstätten, Schulen sowie Tageseinrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen. Die Stiftung ergänzt und verstärkt diese Arbeit, z.B. durch die Anschaffung von speziellen therapeutischen Materialien, die Durchführung von Freizeit- und Bildungsmaßnahmen oder die Modernisierung von Wohneinrichtungen und Werkstätten.

Dabei brauchen wir Sie an unserer Seite! Wie man sich engagieren kann, erfährt man auf der Internetseite der Stiftung unter www.stiftung-harzweser.de.