23.12.2019

Harz-Weser-Werke gGmbH ehrt langjährige Mitarbeiter und Beschäftigte

Betriebszugehörigkeit aller Jubilare insgesamt fast 5.000 Jahre.

Kürzlich feierte die Harz-Weser-Werke gGmbH (HWW) wieder die Jubiläen von Mitarbeitern und Beschäftigten. Als einer der größten niedersächsischen Träger von Assistenzleistungen für Menschen mit Beeinträchtigungen mit über 2.100 Plätzen setzen sich die Harz-Weser-Werke seit 1971 dafür ein, dass diese arbeiten, wohnen und leben können, wie sie möchten. Ihnen bieten die HWW maßgeschneiderte Angebote und sind ein verlässlicher Partner für sämtliche Lebensbereiche in vielen Lebensphasen. Hierfür engagieren sich an 30 Standorten rund 900 Mitarbeiter - von der Berufsbildung bis hin zu Angeboten für Senioren. Das zentrale Anliegen der HWW ist es, die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am Arbeitsleben oder an tagesstrukturierenden Angeboten und damit am Leben in der Gesellschaft zu realisieren. Beschäftigte sind in den Werkstätten tätige Menschen mit Beeinträchtigungen.

Insgesamt 192 Jubilare konnten im Jahr 2019 ihr 10-, 20-, 25-, 30-, 35-, 40- oder gar 45-jähriges Jubiläum feiern und wurden an den diversen, insgesamt 9 Veranstaltungen für ihre langjährige Treue gefeiert und geehrt, selbstverständlich unter Begleitung von Familie oder Freunden. Rechnet man alleine die Jahre der Betriebszugehörigkeit der diesjährigen Jubilare zusammen, kommt man auf stolze 5.000 Jahre.

7 Beschäftigte konnten in diesem Jahr ihr 45-jähriges Jubiläum feiern. Aber auch das 35-jährige Jubiläum kommt auf eine stolze Personenzahl. Insgesamt 36 Mitarbeiter und Beschäftigte blickten in diesem Jahr auf ihre Betriebszugehörigkeit seit 1984 zurück. Das ist, getreu dem Slogan der HWW, „ALLLES AUSSER GEWÖHNLICH“.

Die Ehrung hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen und wurde auch dieses Mal festlich begangen. Jeden Jubilar erwartete eine Laudatio, in der er ausführlich vorgestellt und gewürdigt wurde und an dessen Anschluss jeder unter Applaus ein Präsent überreicht bekam. Die ein oder andere Anekdote sorgte für heitere Stimmung.

Alle Jubilare haben gemeinsam, dass sie im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeit eine Menge an Veränderungen und Entwicklungen miterlebt und mit ihrem Einsatz maßgeblichen Anteil an der Entwicklung ihrer jeweiligen Einrichtung haben. Sie sorgen allesamt dafür, dass die HWW fest in die regionale Wirtschaftsstruktur eingebunden und auch als Dienstleister und Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen, für Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen, fest verankert ist. Dazu haben alle Jubilare durch ihre zuverlässige und qualitativ hochwertige Arbeit beigetragen. Geschäftsführer Ditmar Hartmann und die gesamte Geschäftsleitung bedankte sich bei allen Jubilaren und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute und stets Freude bei ihrer Tätigkeit.